OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hannover Web
die Stadt im Netz
Mein Hannover Web


Jetzt registrieren!

Hannover Web Magazin

Hasseröder Männer-Camp 2011 in Hannover

Spielplan von Hannover 96 für die Bundesliga-Saison 2010 / 2011 steht fest

Verkaufsoffener Sonntag in Hannover 2009

Omer Fast Ausstellung in Hannover

Weihnachtsmärkte in Hannover 2008

5. Wintervarieté Orangerie de luxe in den Herrenhäuser Gärten

Carl Spitzweg und Wilhelm Busch 2 Künstlerjubiläen

Alljährliche Muskikparade der Nationen wieder in Hannover

Hubert von Goisern mit S´Nix in Hannover

Ben Becker interpretiert die Bibel in Hannover

Impressum
WebguideMagazinServiceMein Hannover Web
Suche
Hannover Web > Webguide > Unterhaltung > Bands

Planet Emily Deutschrockband Hannover Pop-Rock

c/o Kastanienweg 4,
31855 Aerzen
Telefon: (05154) 93933
Telefax: (05154) 93999

Bandbio Planet Emily:

Normalerweise können Bands, die es erst seit gut zwei Jahren gibt und die noch kein einziges Album aufgenommen haben, auf etliches zurück blicken, bloß nicht auf eine Bandgeschichte. Da geht es einem Quartett aus dem Raum Hannover gänzlich anders, zwei Umbesetzungen des mit drei Frauen und einem Mann angetretenen Freundeskreises haben inzwischen weit mehr als nur die Parität der Geschlechter hergestellt. „Gerade weil nicht immer alles geradlinig lief“, sagt Schlagzeugerin Daniela Liesche, „hält der Kern jetzt immer fester zusammen. Unsere Band wird immer mehr zu dem, was wir uns einmal darunter vorgestellt hatten.“ Ihre Kollegin und mehr noch Freundin Carolin Schmieding nickt und lächelt, „jeder weiß inzwischen auch, worum es geht und wie es weitergehen soll. Nämlich nicht nur nach vorne, sondern auch nach oben.“Solch vollmundige Erklärungen sind natürlich keine neue Erfindung, wenn Planet Emily allerdings die letzten sechs Monate Revue passieren lassen, dann ist der Vorsatz inzwischen in die Tat umgesetzt worden. Und zwar genau so, wie das vor ihnen schon tausende von Bands getan und nie bereut haben. Anstatt sich nämlich in irgendwelchen Talentshows und Contests verschleißen zu lassen, sind die Vier lieber auf Tour gegangen. Von einer Halle zum nächsten Stadtfest, von einem Club zum nächsten Festival. Ohne jede Arroganz den manchmal doch recht kleinen und dörflichen Venues gegenüber, gewinnen wollten sie schließlich keine Kulturpreise, sondern ein Publikum. Dass ihnen das gelungen ist, davon stand dann anderntags in der Presse zu lesen.Ihre Haltung als Team wird den Hannoveranern geholfen haben. Verbal demonstrieren noch immer die beiden Frauen das einst feminine Übergewicht von Planet Emily, als Band aber, die nie ein Casting erlebt hat, sind die vier so etwas wie ein prima Kollektiv, wie unmodern dieser Begriff auch immer sein mag. Aber Planet Emily konterkarieren sowieso gern Erwartungshaltungen und Klischees. „Unsere Diskussionen“, so Gitarrist Lennart Baetge, „drehten sich anfangs meist um zwei Dinge: Wie sieht es aus, wenn es klappt – und wenn es nicht klappt, welchen Plan B haben wir dann? Wir wollen jedenfalls keinem Straßenmusikanten den Job wegnehmen.“ Ein hübsches Understatement, wie sich aus jetziger Sicht sagen lässt. Wer in Magazinen über sich Sätze lesen darf wie „man kann schon erstaunt sein über die Qualitäten, keine verkrampften Reime oder gestelzten Texte, einfach eine runde Sache und echte Bereicherung der deutschen Musikszene“, der ist in der Professionalität angekommen.
„Wir albern inzwischen auch nicht mehr so viel herum wie früher“, merkt Daniela fast ein wenig bedauernd an, „sondern fangen vor Konzerten auch schon mal um zehn Uhr morgens mit den Proben an.“ Das alles aber schützt selbst Planet Emily nicht vor leidigen Vergleichen, „ besonders mir“, sagt Carolin, „passiert das echt ziemlich oft. Ich werde dauernd mit Stefanie von Silbermond verglichen, schwarze Haare, ähnliches Outfit, deutscher Rock, das genügt für gewöhnlich.“ Muss man wohl mit leben, kann man auch. Immerhin offerieren Planet Emily ja Texte, die des
Zuhörens wert sind und sich wohltuend von der Konkurrenz abgrenzen, ohne deshalb gleich
snobby zu werden. Eine wirkliche Hierarchie kennt die Band bei ihrer Arbeit nicht, „ ich lege zwar instrumental vor“, sagt Lennart, „dann jammen wir, bis eine Eigendynamik entsteht. Aber ich bin kein großer Texter, da verlasse ich mich lieber auf den hoch kreativen Rest.“ Nicht einmal erklärter Freund deutscher Texte ist Lennart, „ich weiß sehr genau, wie leicht man sich mit denen fremdschämt. Das passiert mir mit deutschen Texten, ehrlich gesagt, ziemlich oft.“ Carolin nickt, widerspricht aber dennoch, „das ist ja gerade die Herausforderung, sich nicht hinter der englischen Sprache zu verschanzen.“ Werden wir ruhig noch esoterischer in unserer Fragestellung: Schreiben womöglich Frauen sowieso grundsätzlich andere Texte als Männer? „Ich glaube schon“, sagt Daniela, „ich glaube nicht“, meint Carolin, „ich glaube, das kommt darauf an“, so Neuzugang und Nesthäkchen Timo. „Und ich“, scherzt Lennart, „glaube an alles.“ Breites Grinsen. „Nein, mal ehrlich: Man schreibt für eine Sängerin andere Texte als für einen Sänger. Und man muss sich einfach in seine Zielgruppe hinein versetzen.“Wer aber ist das? In Zeiten, da Pop und Rock die Sache dreier Generationen sind und man sich nicht mehr automatisch einer Zielgruppe U 20 widmen kann? „Das ist doch toll“, so Daniela, „wir haben ja gar keine Lust, ausschließlich für die 12-18-Jährigen zu spielen. Für mich ist es ein großes Lob, wenn deren Eltern nach einem Konzert vorbei kommen und uns sagen, auch ihnen habe das alles gut gefallen.“ Von solchen Berichten sind die Artikel über Planet Emily-Konzerte regelmäßig voll. Und wenn jetzt mit „Atme aus“ die zweite Single erscheint, dürften sich auch die Lobeshymnen zu deren Vorgänger „One Night Stand“ wiederholen. Alles läuft für Planet Emily so, wie Carolin es prophezeite: Nicht nur nach vorne, sondern auch nach oben.

Öffnungszeiten
BRD - Ganzjährig,
Europa - 04-10

Preise
Bookinganfragen an:
H.-Jürgen Schmieding
Kastanienweg 4, 31855 Aerzen
Tel. 05154-93933, Fax 05154-93999
Mail: booking@planet-emily.de

Anfahrt
Label: Coconut Music Ltd.&Co.KG
Labelcode: LC 07472
Radiopromotion Eberhard Pacak
WEST und Koordination:
Rosenstrasse 22, 65558 Eppenrod
Tel: 06485 / 911 733
Mailto: eberhard@pacakmusikpromotion.de
Home: http://www.pacakmusikpromotion.de

Radiopromotion BERLIN und OSTEN:
Behrus Salimkhani Tel: 030 / 31013682
Mailto: bsalimkhani@web.de

Radiopromotion NORDEN:
Angelika Cisek, Tel: 040 / 529 80-529
Mailto: angelikacisek@alice-dsl.de

Radiopromotion SÜDEN:
Ina Radke, Tel: 08106 / 32 849
Mailto: ina@spider-musicpromotion.de

Promotion Koordination/
Video & TV-Promotion:
scout promotion • stephanie pierre
mittelstr. 38 • 22851 norderstedt/hamburg • germany
tel: +49 (0)40 -529 80 529
Kontakt: stephie@scout-promotion.de
www.scout-promotion.de

Referenzkunden
RadioBerlin Hörercharts 5 Wochen Platz 2
Spielort: MTC, Hamburg Markthalle, Hude halle am Bach, Bremen Halle7, Berlin YOU-Messe uvm.

Tags
Pop Rock Gig Maschseefest Planet Horizont Lennart Punk Fährmannsfest Rockszene 10000

 

Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).


 



KCS Internetlösungen

Hannover Web Newsfeed

RSS Feed abonnieren



Bewerben Sie Ihre Firma oder Ihren Verein mit einem kostenlosen Eintrag im Hannover-Web. Hier eintragen.



Werbung auf dem Hannover Web ist eine günstiger Weg Kunden in Hannover zu erreichen. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Angeboten an.