OK Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weitere Informationen

Hannover Web
die Stadt im Netz
Mein Hannover Web


Jetzt registrieren!

Hannover Web Magazin

Hasseröder Männer-Camp 2011 in Hannover

Spielplan von Hannover 96 für die Bundesliga-Saison 2010 / 2011 steht fest

Verkaufsoffener Sonntag in Hannover 2009

Omer Fast Ausstellung in Hannover

Weihnachtsmärkte in Hannover 2008

5. Wintervarieté Orangerie de luxe in den Herrenhäuser Gärten

Carl Spitzweg und Wilhelm Busch 2 Künstlerjubiläen

Alljährliche Muskikparade der Nationen wieder in Hannover

Hubert von Goisern mit S´Nix in Hannover

Ben Becker interpretiert die Bibel in Hannover

Impressum
WebguideMagazinServiceMein Hannover Web
Suche
Hannover Web > Webguide > Unterhaltung > Kunst

Opernhaus Hannover

Opernplatz 1,
30159 Hannover

Das Opernhaus Hannover

Eine Metropole wie Hannover verfügt naturgemäß über zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Eine davon ist das Opernhaus der Stadt. Es wurde 1852 im spätklassizistischen Stil errichtet und im September 1852 mit einer Aufführung der Hochzeit des Figaro eingeweiht.

Bis dahin hatten Opernaufführungen seit 1689 im Schlosstheater im Leineschloss stattgefunden. Bis 1918 war das Opernhaus ein königliches Hoftheater, dann für kurze Zeit ein Preußisches Staatstheater, dieser Zustand währte jedoch nur bis 1921. Danach wurde es zu einer ordentlichen städtischen Bühne.

Die alliierten Bomber im Zweiten Weltkrieg verschonten auch das Opernhaus nicht: Es wurde bei einem Luftangriff im Juli 1943 fast völlig zerstört. In den Nachkriegsjahren wurde es wiederaufgebaut und 1950 mit einer Aufführung des Rosenkavaliers erneut eingeweiht.

Bis 1964 wurde kontinuierlich am Opernhaus Hannover herumgewerkelt, es fanden diverse Umbauten und Anbauten statt. Bis in die Gegenwart haben am Opernhaus Hannover zahlreiche Uraufführungen stattgefunden, darunter im Jahr 1977 Faust und Yorick von Wolfgang Rihm.

Die niedersächsische Staatsoper Hannover – so die korrekte Bezeichnung – steht im Zentrum der Landeshauptstadt. In der seit 2001 währenden Amtszeit des Intendanten Albrecht Puhlmann stehen traditionelle Komponisten wie Richard Wagner, Richard Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart und Giuseppe Verdi, aber auch moderne Komponisten wie György Ligeti oder Hans-Werner Henze auf dem Spielplan.

Eng verbunden mit dem Opernhaus Hannover ist – naturgemäß, da es das Opernhaus als Spielstätte nutzt – das Niedersächsische Staatsorchester Hannover. Die Geschichte des Orchesters geht bis ins Jahr 1636 zurück. Damals dachte sich der Herzog Georg von Calenberg, dass es keinen besseren Zeitpunkt gebe, um die Menschen mit Kultur zu beglücken, als inmitten des 30-jährigen Krieges.

Damit wurde der Grundstein des musikalischen Lebens in Hannover gelegt. Es sollte allerdings noch bis ins Jahr 1817 dauern, bis das Orchester vertraglich zum Operndienst verpflichtet wurde. Seit 1918 ist das Orchester im Besitz der Stadt Hannover, seit 1956 „gehört“ es zu wesentlichen Teilen dem Land Niedersachsen. Dem Orchester gehören 106 Mitglieder an.

Tags
Oper Staatsorchester Opernhaus

 

Meine Bewertung:
Ihr Name:

Bitte begründen Sie Ihre Bewertung so ausführlich wie möglich. Die Anzahl der Sterne drückt Ihre Zufriedenheit aus. (1 Stern = sehr unzufrieden, 5 Sterne = sehr zufrieden).

Zur Website Opernhaus Hannover

 



KCS Internetlösungen

Hannover Web Newsfeed

RSS Feed abonnieren



Bewerben Sie Ihre Firma oder Ihren Verein mit einem kostenlosen Eintrag im Hannover-Web. Hier eintragen.



Werbung auf dem Hannover Web ist eine günstiger Weg Kunden in Hannover zu erreichen. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu unseren Angeboten an.